Donnerstag, 11. Juli 2013

Kägi


Hey meine lieben heute hab ich wieder was für die Naschkatzen unter uns.
Kägi heisst dieses tolle Unternehmen.

Philosophie

 
Kägi steht für kompromissloses Qualitätsdenken von der Kakaobohne bis zum fertigen Biscuit - "From seed to enjoyment". Die konsequente Verbindung von Tradition und Innovation ist das Fundament der Marke Kägi und das Erfolgsgeheimnis für ihre ausgezeichneten Biscuits und Waffeln.

Na das hört sich doch einfach lecker an findet ihr nicht?
Also musste ich diese doch glatt mal ausprobieren.

An Produkte findet ihr dort:
 Allein beim durchstöbern läuft einem das Wasser im Mund zusammen und man möchte sofort naschen.

Natürlich findet ihr Kägi auch auf Facebook.

Ich habe ein tolles Testpaket bekommen und musste direkt probieren.


 Zum einen habe ich  Kägi fret mini Zartknusprige Waffelspezialität umhüllt mit feinster Milchschokolade in der praktischen Familienpackung bekommen.

Sie sind super lecker . Die Schokolade zerfließt richtig im Mund und die Waffeln sind einfach der wahnsinn. Es ist auch perfekt das diese kleinen Stückchen so handlich sind .



Hier etwas zur Geschichte:
Im Jahr 1958 wurden nach langen Rezeptversuchen und technischen Vorbereitungen erstmals schokoladeüberzogene Waffeln hergestellt. Seit Beginn der sechziger Jahre wird nebst den Waffelblättern und der Füllung auch die Milchschokolade mit viel Liebe und Sorgfalt "hausgemacht".
(Dies garantiert die gleich bleibend hohe Qualität ihrer Spezialitäten seit Jahrzehnten und ist ein Geheimnis der Erfolgsgeschichte der Kägi fret mini.)
In der Familienpackung oder als einzelverpackter Hochgenuss.

Ich bin begeistert.

Zum anderen bekam ich:

Kägi Alpenkekse Butterzarte Biscuitspezialität in der praktischen Familienpackung. Der Einsatz von Frischbutter verleiht dem Kägi Butterbiscuit die Note "wie selbstgebacken".

 Wow herrlich da fühlt man sich wie bei Oma wenn sie gebacken hat. Super tolle Kekse die jeder gern mag.

Wieder etwas zur Geschichte:

Gleich nach dem Krieg waren im Alltag der Schweizer Restriktionen und Lebensmittelmarken an der Tagesordnung. Butter fehlte seit Langem in den Speisen. Als sie wieder erhältlich war, betrachtete man sie als besonders wertvoll. Dass die Kägi Alpenkekse so unnachahmlich fein schmecken, liegt ganz einfach daran, dass sie mit reiner Butter hergestellt werden.

Ich kann sie jedem nur empfehlen. Vielleicht schaut ihr einfach mal selbst dort vorbei und probiert etwas.

 Ich bedanke mich herzlichst bei Kägi für dieses tolle Testpaket.

Eure Sabrina





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen